Herren 1: Verbandsspiel gegen TSG Eintracht Plankstadt 2

TSG Eintracht Plankstadt II : VfL I = 7 : 9

Am letzten Freitag war die erste Herrenmannschaft zu Gast bei der TSG Eintracht Plankstadt II, einem der Mitfavoriten in der Kreisklasse A. Nach langer Zeit konnte der VfL wieder einmal in Bestbesetzung antreten, und damit war ein spannendes Spiel vorprogrammiert. Leider gab es jedoch einen klassischen Fehlstart, denn alle drei (!) Eingangsdoppel gingen verloren. Dabei vergeigte man in zwei Partien selbst komfortabelste Führungen, wie z.B. Fink/Hörr, die eine 8:2-Führung im fünften Satz nicht nach Hause bringen konnten. Bei drei verlorenen Doppeln ist ein Spiel normalerweise schon fast gelaufen. Zwar verkürzte Fink im anschließenden Einzel auf 3:1, doch verloren Mann, Jörder und Hörr in Folge, so dass die Gastgeber mit 6:1 davonzogen. Es schien, als ob es ein Tag zum Davonlaufen werden würde. Die Wende kam dann mit Geierhaas und Quick im hinteren Paarkreuz, die beide souveräne Siege einfuhren, und die Aufholjagd begann. Mann, Fink, Jörder, Hörr und Quick legten eine nahezu makellose Siegesserie hin und diesmal war es der Gegner, der Nervenflattern bekam, und eine klare Zweisatzführung gegen Jörder nicht umsetzen konnte.  Vor den letzten beiden Spielen stand es somit 8:6 für den VfL und entweder Geierhaas im letzten Einzel oder Fink/Hörr im Schlussdoppel hatten den Siegpunkt auf dem Schläger. In beiden Begegnungen wurde es jedoch nochmal spannend. Geierhaas konnte selbst deutliche Führungen nicht in Satzgewinne verwandeln, und auch Fink/Hörr taten sich sehr schwer im Doppel. Mit Ach und Krach, bzw. 11:9 im fünften Satz war es dann das Schlussdoppel, das den neunten und entscheidenden Punkt  für den VfL an diesem Tag gewann.  

Punkte: Johannes Fink (2), Michael Quick (2), Thomas Mann (1), Thomas Jörder (1), Joachim Hörr (1), Jürgen Geierhaas (1), Hörr/Fink (1)

Startseite | Kontakt | Impressum | Login

© 2017 VfL Heiligkreuzsteinach